|||

#268 State of Social

Social

State of the German Internet

Den Auftakt der Online Marketing Rockstars Messe machte jedes Jahr Philipp Westermeyer mit seiner Präsentation State of the German Internet”. Coronabedingt fiel die Messe in diesem Jahr aus, die Präsentation gibt es trotzdem.

Wer sich für die Digitalwirtschaft interessiert, dem lege ich die Präsentation ans Herz. Informativ und unterhaltsam wird die ganze Bandbreite der weltweiten, vernetzten Internet-Ökonomie aufgezeigt und von der Creator Economy über das Metaverse bis hin zu Netflix-Shopping-Effekten erklärt, was diese Welt ausmacht.

State of Social

Zusätzlich gab es in dieser Woche eine Social Media Watchblog Lecture zum Thema State of Social” mit Daniel Rehn von der Agentur Achtung! Nach 18 Monaten Corona-Pandemie zeigt Daniel auf, was sich im Bereich Social getan hat und wo die Reise hingeht: Instagram ist nicht mehr der Hort der Kreativität. Die kulturellen Trends und Hypes kommen jetzt hauptsächlich von TikTok und Snapchat. Für Fotos ist kaum noch Platz, es gibt vor allem Videos, Stories, Reels.

Neben dem Abnutzungseffekt des Corona-Stress und dem Entfliehen in Nostalgie entsteht neben dem Denialism” - also dem Verleugnen von Fakten als Schutz- und Angriffsmodus - die klare politische Haltung von Marken: Ben & Jerry’s, Nike oder fritz kola.

Die Zielgruppe - idealerweise Kunden oder zukünftige Kunden dieser Marken - entwickelt eine Zuneigung zu den Brands, die ihre Botschaften ernst meinen. Für die Unternehmen wird Haltung so zur kommunikativen Lebensversicherung. Wird aber nicht wirklich danach gehandelt, kann dieses Woke” oder Greenwashing” zum Bumerang werden. Beispiel UEFA: Stolz den Pride Month propagieren, den Regenbogen als Symbol gut finden, aber die Regenbogen-Stadionbeleuchtung oder Regenbogen in Banden-Werbung in den Spielstätten Baku und St. Petersberg nicht zulassen. So schlägt die Doppelmoral doppelt zurück.

Video killed the Radio Star

Neben den inhaltlichen Entwicklungen steht vor allem ein Medium im Fokus: Video. Wir schauen mehr Videos, wir drehen mehr Videos, wir sind selbst mehr in Videos zu sehen. Bei TikTok sind es die Shortvideos, die Facebook auf Insta und mit Reels gerne kopieren möchte. Bei Google ist es die willkommene, hauseigene Quintessenz im Trends-Report von Youtube:
https://trendsreport.withyoutube.com/

Video is playing a more valuable role in our lives”

In diesem Sinne zwei Killer-Videos:

Post Malone Motley Crue”

Marvels What if Trailer

Up next #267 New Job, new Leif #271 Kim Dotcom feat.
Latest posts #288 Paradoxe Depri-Mucke #287 This word does not exist #276 Meine Wahlempfehlung zur Bundestagswahl 2021 #271 Kim Dotcom feat. #268 State of Social #267 New Job, new Leif #266 Der politische Regenbogen 🌈 #265 Trojaner #264 Loki #263 Geschichten aus der Hood 💀 #262 9 Serien, die mich gut durch die Pandemie gebracht haben #261 Jan Delay #260 Bei der Macht von Grayskull #259 Im Impala durch die Zeit #258 Superhero Lettering #257 Audio Ära #256 Overblocking #255 Dark Man X #254 Mona Lisa #253 Perfekte Pasta #252 Easy Like Sunday Morning #20 Hammerhart #19 Breaking Bad #18 Internet-Humor #17 The War on Drugs is an Epic Fail #16 Snowdens Helfer waren Flüchtlinge #15 Webcam überkleben, the shit is real #14 Das ästhetische Empfinden in der Musik ist erlernt #13 Der Schrecken des Krieges in einem aufwühlenden Motiv #12 DANG! #11 Insert Words